0152 – 335 91 370

0202 – 261 58 772

info@bergische-sprachschule.de

TestDaF Vorbereitung

Gezielte modulare Vorbereitung auf den TestDaF

TestDaF Vorbereitung
550,00 €
Jetzt Termin wählen, buchen und Prüfungserfolg sichern!

Teilnehmerzahl: max. 12 Teilnehmern

Termine für TestDaF Vorbereitung::

  • IEC-10093

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Keine versteckten Kosten
  • Prüfung auf Wunsch direkt bei uns
  • Internationales Team
  • Erfahrene Lehrkräfte
  • Wir sind nach AZAV zertifiziert

Kurz & Knapp

-       In 10 Tagen zum TestDaF

-       5 Lektionen

-       50 Unterrichtseinheiten

-       Vorkenntnisse B2 (GeR) benötigt

-       Kursbuch inklusive

-       Ihre Zulassung für ein Hochschulstudium in Deutschland

-       Fördermöglichkeiten möglich

Lernen Sie den digitalen TestDaF kennen und bereiten Sie sich in kurzer Zeit auf die... mehr

Lernen Sie den digitalen TestDaF kennen und bereiten Sie sich in kurzer Zeit auf die Aufgabentypen und die Durchführung (am Computer) vor. Sie entwickeln Strategien zur Bearbeitung der Aufgaben und wenden Ihr neues Wissen in Beispielaufgaben an. Mit einem Original-Modelltest des TestDaF-Instituts bereiten Sie sich optimal auf die Prüfungssituation vor. 

Der TestDaF besteht aus vier Teilprüfungen: Leseverstehen, Hörverstehen, Schriftlicher Ausdruck, Mündlicher Ausdruck.
Unsere zweiwöchigen Module entsprechen diesen Prüfungsteilen.

Wir bieten Ihnen:

  • kleine Lerngruppen
  • erfahrene Lehrkräfte mit Zusatzqualifikation
  • individuelle Lernberatung
  • Vermittlung von Lernstrategien
  • Strategien zur Lösung der Prüfungsaufgaben in der vorgegebenen Zeit
  • einen Lernraum, in dem Sie allein oder gemeinsam mit anderen Kursteilnehmern üben oder sich austauschen können

 

Inhalte

Prüfungsteil Lesen

Lernen Sie, worauf es in den sieben Aufgabentypen des Prüfungsteils „Lesen“ ankommt und wie Sie sich darauf gut vorbereiten. Sie üben, den Aufbau eines Textes zu erfassen, logische Zusammenhänge zu identifizieren, in Texten sowohl die Haupt- als auch die Detailinformationen zu erkennen und zu erfassen, implizite und explizite Informationen zu verstehen und zusammenzuführen und die Absicht und Meinung eines Autors zu ermitteln.

Prüfungsteil Hören

Erfahren Sie, worauf es in den sieben Aufgabentypen des Prüfungsteils „Hören“ ankommt und wie Sie sich darauf gut vorbereiten. Sie lernen, wie Sie Notizen zu Redebeiträgen anfertigen, wichtige von unwichtigen Informationen unterscheiden und die Hauptaussagen von Personen identifizieren. In diesem Kapitel bearbeiten Sie auch Phonetik-Übungen.

Prüfungsteil Schreiben

Erfahren Sie, worauf es in den zwei Aufgabentypen des Prüfungsteils „Schreiben“ ankommt und wie Sie sich darauf gut vorbereiten. Sie lernen, wie Sie zu einem Thema Stellung nehmen, Vor- und Nachteile abwägen und sachlich argumentieren. Sie üben auch, wie Sie Informationen aus einem Lesetext und einer Grafik zusammenfassen, um eine konkrete Fragestellung zu beantworten.

Prüfungsteil Sprechen

Erfahren Sie, worauf es in den sieben Aufgabentypen des Prüfungsteils „Sprechen“ ankommt und wie Sie sich darauf gut vorbereiten. Sie lernen, wie Sie jemandem einen Rat geben, wie Sie sachlich Kritik formulieren und wie Sie die eigene Meinung zu einem Thema äußern. Sie üben, Texte mündlich zusammenzufassen und Ihre Redebeiträge, wie zum Beispiel auch Präsentationen, zu strukturieren. Sie trainieren auch Informationen einer Grafik zu verstehen.

Modelltest

Bereiten Sie sich optimal auf die Prüfungssituation vor, indem Sie einen Original-Modelltest des TestDaF-Instituts unter realen Prüfungsbedingungen durchführen: Sie bearbeiten die Aufgabentypen in der vorgegebenen Zeit und werden automatisch zur nächsten Aufgabe weitergeleitet.

Umfang und Form:

Niveaustufe B2/C1

50 Unterrichtsstunden

2 Wochen (10 Tage)

Uhrzeiten: 17:30 Uhr bis 20:45 Uhr

5 Lektionen

Inklusive Kursbuch (Martina Lode-GerkeMissagh PourseifiSimone Weidinger)

 

Warum TestDaF?

-       Mit dem TestDaF an eine deutsche Hochschule

-       Gut vorbereitet für das Studium

Wenn Sie den TestDaF erfolgreich ablegen, sind Sie auf den Studienbeginn an einer deutschen Hochschule sprachlich gut vorbereitet und können sich auf Ihr Studienfach konzentrieren. Der Test Deutsch als Fremdsprache wird von allen Hochschulen in Deutschland für alle Studiengänge anerkannt und weltweit an über 500 Testzentren abgenommen.

Als Vorkenntnisse benötigen Sie ein B2 Niveau gemäß dem GeR. Sind Sie unsicher, ob Ihre Sprachkenntnisse für den TestDaF schon ausreichen? Machen Sie den Fit für den TestDaF und erhalten Sie sofort eine Einschätzung zu Ihrem GER-Niveau.

Suchen Sie den für sich passenden TestDaF-Termin unseres Testzentrums.

Sie haben eine körperliche Behinderung oder Lernschwierigkeiten? Dann können Sie für den TestDaF besondere Bedingungen bei der Prüfungsdurchführung beantragen, d.h. einen Nachteilsausgleich.

 

Fördermöglichkeiten

 Hier finden Sie unsere Fördermöglichkeiten.

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen – Unsere Leitlinie – Ihr Ziel Aufgaben des... mehr

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen –
Unsere Leitlinie – Ihr Ziel

Aufgaben des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen befasst sich mit der Beurteilung von Fortschritten in den Lernerfolgen bezüglich einer Fremdsprache. Ziel ist, die verschiedenen europäischen Sprachzertifikate untereinander vergleichbar zu machen und einen Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen zu schaffen. Wir unterrichten in unseren Kursen ausschließlich nach GER und verwenden nur Lehrbücher die nach dem GER erstellt worden sind.

Die Niveaustufen des GER

Die grundlegenden Level sind:

A: Elementare Sprachverwendung

B: Selbstständige Sprachverwendung

C: Kompetente Sprachverwendung

Diese sind nochmals in insgesamt 6 Stufen des Sprachniveaus unterteilt:

A0 - Absoluter Anfänger (Beginner)

A1 – Geringe Kenntnisse (Elementary)

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

A2 – Grundkenntnisse (Lower Intermediate)

Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

B1 – Fortgeschrittene Sprachverwendung (Intermediate)

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.

B2 – Selbstständige Sprachverwendung (Upper Intermediate)

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

C1 – Fachkundige Sprachkenntnisse (Advanced)

Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.

C2 – Annähernd muttersprachliche Kenntnisse (Upper Advanced)

Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Zuletzt angesehen